The Acropolis in Athens, Greece, at night
19.05. - 29.05.2017 (11 Tage) - Klassisches Griechenland
The Acropolis in Athens, Greece, at night
19.05. - 29.05.2017 (11 Tage)
Land der Argonauten und Zentauren - eine Reise wie aus dem Bilderbuch. Die bekanntesten antiken Stätten und eine unglaubliche Landschaftsvielfalt begegnen Ihnen bei dieser außergewöhnlichen Reise. Felsnadeln, die imposante Klöster tragen, Paradiesgärten und Pinienwälder, hoch aufragende Gebirge und sanft geschwungene Hügel, golden schimmernde Sandstrände und kristallklares Wasser - die Götter haben Griechenland wahrlich reich beschenkt.
1. TAG: Anreise nach Rovereto Heute werden wir zur Zwischenübernachtung nach Rovereto fahren. Rovereto Hotel Nerocubo 2. TAG: Rovereto - Venedig - Auf See Nach dem Frühstücksbuffet Fahrt nach Venedig-Fusina. Um 12.00 Uhr Fährüberfahrt nach Igoumenitsa. Ein erholsamer Nachmittag auf See. Abendessen, Übernachtung an Bord. 3. TAG: Igoumenitsa - Kalambaka - Meteoraklöster Nach dem Frühstück Ausschiffung und Fahrt durch die Gebirgswelt Griechenlands über den Karthagerpass nach Kalambaka, berühmt durch die bis zu 300 m hoch aufragenden Konglomerat Felsnadeln mit den darauf errichteten Klosteranlagen, die im Himmel zu schweben scheinen. Sechs davon sind noch bewohnt und für Besucher zugänglich. Abendessen, Übernachtung im Divani Meteora Hotel. 4. TAG: Kalambaka - Volos Vormittags Besuch von zweien der Meteoraklöster, bevor wir vorbei an der antiken Stadt Pellinéon nach Volos am Pagasitischen Golf fahren. Abendessen, Übernachtung im Volos Palace Hotel 5. TAG: Volos Pilion-Gebirge - Makrinitsa - Sesklo - Volos Der Pilion ist die Heimat der Zentauren, jener Fabelwesen mit menschlichem Oberkörper und dem Leib eines Pferdes. Dörfer mit einmaliger Architektur schmücken die mit einer farbenprächtigen Vegetation bedeckten Hänge. Das schönste Dorf der Region ist Makrinitsa, auch der „Balkon des Pilion" genannt. Es ist mit einem Höhenunterschied von 300m treppenartig an den Hang gebaut. Unsere Rundfahrt führt durch einzigartige Gebirgslandschaft, in der 24 malerische Dörfer an Hängen, auf Gipfeln oder versteckt in grünen Schluchten gebaut sind. Bei den Ausgrabungen von Sesklo kommen Archäologie-Interessierte auf ihre Kosten. Abendessen, Übernachtung im Volos Palace Hotel 6. TAG: Volos - Delphi - Mati Heute wenden wir uns dem ehemaligen Nabel der Welt zu: Wir besuchen an den Hängen des Parnass- Gebirges die Ausgrabungsstätte von Delphi, in der Antike bekannt für die Weissagungen des Orakels, die für viele damalige Herrscher ausschlaggebend für ihre Entscheidungen waren. Am Nachmittag fahren wir zur Marathonküste nach Mati. Abend essen, Übernachtung im Mati Aquis Aquamarina Hotel 7. TAG: Mati - Athen - Mati Heute besichtigen wir unter kundiger Leitung Griechenlands Hauptstadt Athen. Hört man von der 5 Millionenstadt, dann denkt man gleich an die Akropolis mit dem riesigen Pantheon-Tempel. Aber die Akropolis ist nicht die einzige Sehenswürdigkeit. Da gibt es noch das Königsschloss, das alte Stadion, den Zeustempel, das Viertel Monastiraki mit seinem Flohmarkt und das Theseion. Am Nachmittag haben Sie ausreichend Zeit für einen Bummel auf eigene Faust. Abendessen, Übernachtung im Mati Aquis Aquamarina Hotel 8. TAG: Mati - Kanal von Korinth - Epidaurus - Nafplion - Mykene - Patras Wir besuchen auf dem Peloponnes die Wiege der griechischen Kultur. Wir bestaunen den altehrwürdigen Kanal von Korinth, der leider nur von kleinen Kreuzfahrtschiffen, wie der MS Berlin durchfahren werden kann. In Epidaurus besuchen Sie das antike Theater, dessen Akustik noch heute seinesgleichen sucht. In der ehemaligen Landeshauptstadt Nafplion können Sie nach Herzenslust bummeln gehen. Für viele gilt sie als die schönste Stadt Griechenlands. In Mykene kam nach den Ausgrabungen Schliemanns und Dörpfelds die Heimat des legendären Mykenen-Königs Agamemnon mit einzigartigen Funden zu Tage. Am Abend schiffen wir in Patras auf die Fähre nach Venedig ein. Abendessen, Übernachtung an Bord. 9. TAG: Auf See Verbringen Sie einen erholsamen Tag auf See. Frühstück, Abendessen, Übernachtung an Bord. 10. TAG: Venedig - Sterzing Frühstück an Bord. Genießen Sie die spektakuläre Einfahrt nach Venedig. Ankunft gegen 7:00 Uhr. Fahrt zur Zwischenübernachtung nach Sterzing Hotel Mondschein 11. Tag Heimreise Heute heißt es leider Abschied nehmen. Ankunft ca. 19.00 Uhr
mehr...
18.06. - 01.07.2017 (14 Tage) - Andalusiens Charme
18.06. - 01.07.2017 (14 Tage)

1. Tag Anreise Lyon/ Frankreich Von Hannover geht es zur ersten Zwischenübernachtung nach Lyon. 2. Tag Costa Brava Heute erreichen Sie die Costa Brava zur Zwischenübernachtung. 3. Tag Costa Brava Fakultativ Stadtführung Barcelona (gegen Aufpreis) Genießen Sie heute den freien Tag am Strand oder nehmen Sie an einer Stadtrundfahrt/rundgang in Barcelona teil (Extrakosten 28,00 €) 4. Tag Costa Brava - Madrid/Stadtrand Fahrt über Barcelona und das schöne Zaragoza nach Madrid, lebendige Hauptstadt mit viel Kultur, die niemals schläft. Der Prado zeigt eine einzigartige Sammlung an Kunstwerken spanischer Meister. In Madrid hat auch König Juan Carlos seinen Palast. Wer Ruhe von der turbulenten Stadt braucht, findet sie im idyllischen Retiro-Park. 5. Tag Madrid Heute lernen sie Madrid bei einer Stadtrundfahrt/gang kennen, anschließend noch Zeit zur freien Verfügung 6. Tag Stadtrand Madrid - Cordoba -Sevilla/Umgebung Andalusiens Städten und Dörfern haftet ein eigener Zauber an. Blumen schmücken die weiß getünchten Häuser in den verwinkelten Gassen, Bars laden mit ihren Tapas zum Verweilen ein. Und nicht zuletzt die stets präsenten Einflüsse der Mauren machen den Landstrich so einzigartig. Córdobas Höhepunkt ist die grandiose Mezquita, die sowohl Moschee als auch Kathedrale ist. In Sevilla gibt es nicht nur Kunstdenkmäler zu bestaunen - hier wird die Nacht zum Tag gemacht. Genießen Sie das andalusische Flair! 7. Tag Sevilla/Umgebung - Costa de la Luz Am Vormittag zeigt Ihnen Ihr Guide Sevillas Highlights. Dann geht es nach Jerez de la Frontera - Herkunftsort des beliebten Sherrys und Inbegriff für die Zucht rassiger Pferde. In der Königlich Andalusischen Hofreitschule findet wöchentlich eine Schau der tanzenden Pferde statt. 8. Tag Jerez de la Frontera - Gibraltar - Granada Zwischen Mittelmeer und Atlantik erwartet Sie eine herrliche Aussicht auf die Meerenge von Gibraltar. Ein Besuch der britischen Halbinsel Gibraltar bietet sich geradezu an. Einzigartig sind die wilden Berberaffen, die auf den Felsen der Insel zu beobachten sind. Immer eine leichte erfrischende Brise weht bei Tarifa, dem Surferparadies an der Südspitze Spaniens. Bei klarer Sicht ist die afrikanische Küste von hier zu sehen. Weiterfahrt nach Granada 9. Tag Montag, 26.06.2017 Granada - Cullera Gekrönt von dem einzigartigen Alhambra-Palast, ist Granada wegen seiner zahlreichen gut erhaltenen Überreste einer reichen, fremdartigen Kultur und Kunst, aber auch als Schauplatz einer wechselvollen Geschichte, zum Nationalmonument erklärt worden. Bei einer Führung lernen Sie u. a. die Alhambra kennen, sowie den Palacio del Generalife, dessen Gartenarchitektur besonders hervorzuheben ist. Weiterfahrt entlang der Küste nach Cullera. 10. Tag Cullera FREI Badetag 11. Tag Cullera Fakultativ Stadtführung Valencia (gegen Aufpreis) Genießen Sie auch heute den freien Tag am Strand oder nehmen Sie an einer Stadtrundfahrt/rundgang in Valencia teil (Extrakosten 28,00 €) 12. Tag Cullera - Costa Brava Sie passieren das malerische Tarragona mit seinen römischen Ruinen bis an die Costa Brava zur Übernachtung. 13. Tag Costa Brava - Lyon Die letze Zwischenübernachtung dieser Reise findet wieder in Lyon statt. 14. Tag Heimreise Eine traumhafte Reise geht heute zu Ende
mehr...
22.08. - 27.08.2017 (6 Tage) - Die schönsten Fjorde Norwegens
22.08. - 27.08.2017 (6 Tage)
Erleben Sie auf unserer klassischen Rundreise die abwechslungsreichen Landschaften Norwegens - gewaltige Gebirgsketten, wildschäumende Wasserfälle, der Duft des Waldes, strömende Flüsse, schwarze Felsen und von Schären durchbrochene Buchten.
1. Tag Dienstag, 22.08.2017 Anreise Hirtshals Anreise zur deutsch-dänischen Grenze und weiter durch Jütland nach Hirtshals. Hier befindet sich unter anderem das Nordsee-Ozeanarium - das größte Meerwasser-Aquarium Nordeuropas, ein Leuchtturm mit schönen Ausblick und ein Bunkermuseum. Von Hirtshals bringt Sie eine Fähre in rund zwei Stunden nach Kristiansand. Die Stadt an der norwegischen Südküste wird geprägt durch einen für Norwegen untypischen schachbrettartigen Grundriss. Bekannt ist Kristiansand auch für das Holzhausviertel Posebyen sowie den beliebten Tierpark. 2. Tag Mittwoch, 23.08.2017 Kristiansand - Hardangerfjord Das Setesdal, das zu den ursprünglichsten Tälern Norwegens zählt, liegt auf Ihrer heutigen Etappe. Bekannt ist das Tal für die Herstellung von Silberschmuck, die hier eine lange Tradition besitzt sowie für den Reichtum an Mineralien. Im Setesdal Mineralpark bei Evje werden neben heimischen Mineralien auch Fundstücke aus aller Welt präsentiert. Die Landschaft des Tals wird geprägt durch rundgeschliffene Felsen, idyllische Seen und dichte Wälder. Beim Ort Hovden findet man außerdem ein beliebtes Wintersportgebiet. Über das raue Haukelifjell (1.085m) mit Bergseen, Mooren und Schneefeldern geht es nun weiter. Vorbei an der Röldal Stabkirche und dem imposanten Wasserfall Latefoss erreichen Sie den Sörfjord, einen schmalen Seitenarm des Hardangerfjordes. Mit knapp 180km Länge ist der Hardangerfjord der zweitlängste Fjord des Landes und zweifellos einer der schönsten. Er wird geprägt durch hohe Berge, zahlreiche Wasserfälle und idyllische Obstgärten. Wegen des milden Klimas wachsen hier sogar Kirschen und Pfaumen. Zur Zeit der Baumblüte im Mai zeigt sich die Region von ihrer schönsten Seite, wenn abertausende Obstbäume die Hänge mit einem weiß-rosa Blütenteppich überziehen. 3. Tag Donnerstag, 24.08.2017 Hardangerfjord - Sognefjord Die eindrucksvolle Hardangerbrücke überqueren Sie am Morgen: Sie wurde erst 2013 eröffnet und zählt zu den längsten Hängebrücken der Welt! Im weiteren Verlauf der Route sehen Sie hübsche Wasserfälle, Seen und das idyllische Naeröytal. Der Sognefjord, einer der längsten (204km) und tiefsten Fjorde der Welt, ist Ihr heutiges Ziel. Mit seinem stillen Wasser und den hoch aufragenden Felswänden wirkt er geradezu majestätisch - nicht umsonst wird er auch als König der Fjorde bezeichnet. Bei einer Schifffahrt, u.a. durch den als Weltnaturerbe ausgezeichneten Naeröyfjord, erleben Sie die fantastische Fjordlandschaft aus nächster Nähe. Ebenfalls lohnend ist eine Fahrt mit der berühmten Flambahn. Dieser Zug windet sich in Kurven hinauf in eine eindrucksvolle Gebirgslandschaft mit Schneefeldern, Bergseen und dem rauschenden Wasserfall Kjosfossen (Schiff- und Zugfahrt gegen Aufpreis). Im kleinen Ort Flam am Aurlandsfjord kann man häufig große Kreuzfahrtschiffe bestaunen. Sehenswert sind auch die vielen Holzhäuser in Laerdal, die zum großen Teil unter Denkmalschutz stehen. Nach der kurzen Fährüberfahrt über den Sognefjord nach Manheller erreichen Sie Sogndal, den bedeutendsten Ort im inneren Fjordgebiet. 4. Tag Freitag, 25.08.2017 Sognefjord - Oslo Eine kurze Fährpassage über den Sognefjord nach Fodnes steht morgens auf dem Programm. Nicht weit entfernt liegt Laerdal: Hier gibt es zahlreiche unter Denkmalschutz stehende Holzhäuser sowie das Wildlachscenter. Bald kommen Sie zur Stabkirche von Borgund, eine der am besten erhaltenen und schönsten Stabkirchen des Landes. Das Besucherzentrum zeigt Ausstellungen über Stabkirchen und bietet auch ein Café. Weiter geht es über eine eindrucksvolle Serpentinenstrecke bergauf in die Fjelllandschaft um den See Eldrevatn. Nach dem höchsten Punkt der Route auf 1.137 m geht es wieder bergab ins Hemsedalen, vorbei am hübschen Wasserfall Rjukandefoss, zu dem ein kurzer Fußweg führt. Im weiteren Verlauf der Route sehen Sie den bedeutenden Wintersportort Hemsedal, den Ort Gol mit seiner imposanten Stabkirche (Nachbau), das grüne Hallingdalen und den großen See Tyrifjorden. Übernachtung in Oslo Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas freie Zeit, um Oslo auf eigene Faust zu erkunden. Gegen Mittag werden Sie am Fährhafen erwartet und um 14.00 Uhr legt das luxuriöse Fährschiff der Color Line in Richtung Deutschland ab. Vom Sonnendeck haben Sie schöne Ausblicke auf die Küste und die malerischen Inseln des Oslofjordes. Auch an Bord gibt es viel zu sehen - von der 160m langen Promenade bis zum abendlichen Show-Programm. 6. Tag Sonntag, 27.08.2017 Fähre - Kiel - Heimreise Nach dem umfangreichen Frühstücksbuffet an Bord legt das Schiff um 10.00 Uhr in Kiel an. Nun steht die letzte Etappe Ihrer Heimreise bevor.
mehr...
Sortieren nach
Relevanz 
nach oben