Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.
Burg Cochem
Burg Cochem
Heppenheim in Deutschland
Heppenheim in Deutschland
Heppenheim, Marktplatz, Marienbrunnen
Heppenheim, Marktplatz, Marienbrunnen

4 Reisetage Do 14.10. - So 17.10.2021

Unterbringung im Doppelzimmer
€ 365,00
Unterbringung im Einzelzimmer
€ 425,00

Höhepunktewährend dieser Reise

  • Stadtführung Cochem
  • Schifffahrt nach Beilstein,
  • Stadtführung Trier mit Porta Nigra
  • Weinprobe
  • entlang der Mosel

Reiseländerdie Sie besuchen werden

Mindestteilnehmer: 25 Personen
maximale Anzahl: 48 Personen


Es gilt Stornostaffel A
Zugang der Stornierung vor ReisebeginnEntschädigung
bis 45. Tag10%
44. bis 31. Tag20%
30. bis 23. Tag30%
22. bis 16. Tag40%
15. bis 7. Tag50%
6. bis 3. Tag60%
bis 1. Tag oder Nichtanreise80%
mindestens jedoch5,00 €
Zu den Reisebedingungen

Die Mosel

verführerisch und kurvenreich

Die Mosel gilt als eine der abwechs­lungs­reich­sten und schön­sten Fluss­regionen in Mit­teleuropa.
Als "la Moselle" ent­springt die Mosel in den ostf­ran­zösischen Voge­sen. Am Col de Bus­sang liegt die mit Granitp­lat­ten ein­gefas­ste Quelle des Flus­ses, der hier, auf 735 Meter Höhe, noch ein ärm­liches Rinn­sal ist. Doch auf ihrem 544 Kilometer lan­gen Weg bis zum Rhein wird die Mosel von vielen Nebe­nflüs­sen mit Was­ser gespeist. Ab Thion­ville ist "la Moselle" für große Schiffe befahrbar.
Reiseinformation
Unterkunft
Leistungen
Zustiege
Preise
1. Tag
Mit der Anreise nach Koblenz, ans Deutsche Eck -wo Vater Rhein auf Mutter Mosel trifft-, beginnen Sie Ihre Reise. Sie haben Zeit durch die Koblenzer Altstadt mit ihren romantischen Gassen zu schlendern und die Aussicht vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Deutschen Eck zu genießen. Anschließend reisen Sie weiter in das älteste und berühmteste Weinanbaugebiet Deutschlands. Sie erreichen Ihr Hotel "Ellenzer Goldbäumchen". Abendessen im Hotel, lassen Sie den Abend bei einem guten Schoppen Wein ausklingen.

2. Tag
Heute besuchen Sie die wunderschöne Mittelmosel. Ein Stop wird Bernkastel-Kues sein. Das Stadtbild von Bernkastel wird hauptsächlich von herrlichen Bauten aus der Zeit der Romanik und Renaissance geprägt. Die Hauptattraktion bildet die malerische Kulisse des alten Marktplatzes. Ein Ensemble sorgsam restaurierter, reich verzierter Fachwerkhäuser aus verschiedenen Epochen reiht sich hier um eine der schönsten Fontänen an der Mosel, den Michaelisbrunnen. Ein beliebtes Fotomotiv gibt auch das entzückende Spitzenhäuschen ab, dessen Obergschosse über einen schmalen Sockel ragen. Über dem Ort thront die trutzige Ruine der mittelalterlichen Burg Landshut aus dem 13. Jahrhundert. Einst war sie Sommerresidenz vieler Trierer Fürsten und Erzbischöfe; heute ist sie das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt. An einer weiteren Moselwindung breitet sich das Doppelstädtchen Traben-Trarbach an beiden Flussufern aus. Das von der Flussschlinge umschlossene Traben auf der linken Moselseite wird vom Festungsberg Mont Royal beherrscht. Gut erhalten sind in Traben-Trarbach einige in schönstem Jugendstil errichtete Villen, die um 1900 vornehmlich vom Berliner Architekten Bruno Möhring erbaut wurden, als das Städtchen eine der größten Weinhandelsstädtchen Europas war. Ihm verdankt Traben-Trarbach auch sein heutiges Wahrzeichen: Möhrings Brückentor auf der Trarbacher Seite der Moselbrücke mit bedeutungsvollen Steinmetzarbeiten.
Abendessen im Hotel

3. Tag
Nach dem Frühstück fahren Sie in die schöne Moselstadt Trier. Hier finden Sie römisches Erbe und französischen Charme. Schon die Römer wussten: hier lässt es sich gut leben! Historische Baudenkmäler, imposante Kirchen und römische Kulissen machen den Besuch der Moselstadt zum Erlebnis. Bei der Stadtführung sehen Sie unter anderem die Porta Nigra, das Amphitheater, die Kaisertherme und den mittelalterlich geprägten Hauptmarkt mit dem imposanten Turm der St.-Gangolf-Kirche. Am Nachmittag sind Sie noch zu einer Weinprobe in einem Weingut an der Mosel angemeldet. Hier verkosten Sie die guten Tropfen der Region. Gut gelaunt geht es zum Hotel zurück, wo man Sie zum Abendessen erwartet.

4.Tag
Nach dem Frühstück geht die Fahrt ins nahe Cochem. Das kleine Städtchen bildet den Mittelpunkt des Moselferienlandes. Kleine Gässchen, die sich um den mittelalterlichen Marktplatz winden, die quirlige Moselpromenade mit zahlreichen Cafes zum Verweilen und nicht zu vergessen die gastfreundlichen Cochemer machen den Reiz der Moselstadt aus. Mit seiner hochgelegenen Burg zählt die Stadt zu einem der schönsten Orte im Moseltal. Es gibt hier überall etwas zu entdecken und zu schlemmen. Diese Eindrücke erhalten Sie während einer Stadtführung, anschließend Zeit zur freien Verfügung. Im Anschluss geht es an Bord eines Moselschiffes und Sie fahren der schönen Mosel entlang durch die Schleuse bei Fankel bis nach Beilstein, einer der schönsten Orte an der Mosel. Es wird auch Dornröschen der Mosel genannt.
Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Sie verlassen mit vielen neuen Eindrücken die "verführerisch und kurvenreiche" Mosel in Richtung Heimat.
Inmitten des Weinanbaugebietes, an einem flachen Gleithang, liegt Ellenz-Poltersdorf.
Das Hotel Ellenzer Goldbäumchen besteht aus einem Haupt - und einem Nebengebäude.
In beiden Gebäuden erwartet Sie ein Restaurant im traditionellen Stil, das Ihnen Gerichte aus der Moselregion und der internationalen Küche serviert. Ein Aufzug ist im Haupthaus vorhanden. Die Nutzung des WLAN ist im Reisepreis inkludiert. Die hellen und modernen Zimmer sind mit Dusche/WC, Fön und TV ausgestattet.
  • Busfahrt
  • 3x Übernachtung / Frühstücksbuffet
  • 2x Abendessen
  • 1x Winzeressen im Rahmen der Halbpension
  • 1x Ganztagesführung Mosel
  • 1x 1 Std. Stadtrundgang Cochem
  • 1x ca. 50 Min. Schifffahrt Cochem - Beilstein einfach
  • 1x 2 Std. Stadtrundgang Trier
  • 1x 5er Weinprobe im Weingut mit Brot und Mineralwasser
  • 08:00 Uhr: ZOB Hannover

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Unterbringung im Doppelzimmer
€ 365,00
Unterbringung im Einzelzimmer
€ 425,00
nach oben