1 Reisetag

Reisedatum frei wählbar

Stintessen

"Zur Ochtumbrücke" bei Bremen

Was macht diesen belieb­ten Fisch eigen­tlich aus?

Der Stint ist in den europäischen Küs­ten­gewäs­sern von der Ost­see bis zur Bis­kaya zu Hause. Bei uns in Deutsch­land lebt er in der Nord- und Ost­see und ihren Zuf­lüs­sen. Zum Laichen ziehen die Fische dann in die Süß­was­ser­zuf­lüsse wie z.B. in die Elbe und Weser. Der Stint glänzt sil­ber grün­lich, ist 15 bis 20 cm lang und sein Geruch erin­nert an frische Gur­ken.

Bevor der Stint auf den Tel­ler gelangt, bedarf es mühevol­ler Arbeit. Ganz traditionell wird er mit großen Wasch­kör­ben aus den Flüs­sen gefan­gen, was schwere kör­per­liche Arbeit erfor­dert. Die Stinte wer­den geputzt. Kopf und Innereien wer­den ent­fernt, aber die Gräten und der Schwanz bleiben. Diese sind beim Stint sehr zart und wer­den mit­gegessen, was aller­dings nicht jeder­manns Geschmack ent­spricht.

Reiseinformation
Leistungen

Ländlich und idyllisch bei Bremen an der Ochtum, liegt das Restaurant "Zur Ochtumbrücke" auch liebevoll "Spille" genannt. Seid jeher ist es für seine Fisch - Variationen aller Art bekannt und für sein gemütliches - maritimes Ambiente sehr beliebt. Die klassiker wie Aal- und Stintgerichte sind von höchster Qualität.
Der Nachmittag steht Ihnen, in der Altstadt von Bremen zur freien Verfügung.

  • Busfahrt im modernen Reisebus
  • Stintessen "satt"
nach oben