Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.
13.02. - 17.02.2019 (5 Tage) - Magisches Winter-Erlebnis "Eisfahrt" nach Helsinki
13.02. - 17.02.2019 (5 Tage)
Was für ein Erlebnis wenn bei zugefrorener Ostsee die Eisschollen am Schiffsrumpf bersten! Die modernen Schiffe der Finnlines mit ihrer komfortablen Ausstattung machen die Reise zu einem Genuss. Lübeck, die Mutter aller Hansestädte und Helsinki, die finnische Hauptstadt mit ihrem nordischen Flair, werden Sie sicher auch beeindrucken.
1. Tag Lübeck Gegen Mittag starten wir unsere besondere Erlebnisreise in Richtung Lübeck. In der alten Hansestadt erwartet man Sie bereits zu einer Stadtführung. Anschließend haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung. Den Abend lassen wir dann gemeinsam mit einem rustikalen Essen ausklingen. Einchecken um 22:30 Uhr, das Schiff legt um 03:00 Uhr ab.   2. Tag Auf See - Eisfahrt Stärken Sie sich am reichhaltigen Brunchbuffet, das bis 13:00 Uhr geöffnet hat. Zwischendurch dürfen Sie den Brunch gerne auch unterbrechen und das Restaurant z.B. für einen Bordrundgang verlassen. Genießen Sie die Seereise, lassen Sie sich die herrliche Winterbrise um die Nase wehen und beobachten Sie, wie das Schiff sich seinen Weg durch Eisschollen bahnt, die, je weiter Sie nach Osten fahren, Ihre Fahrt mehr und mehr begleiten. Abends erwartet Sie ein großes kalt/ warmes Buffet mit diversen skandinavischen und mitteleuropäischen Spezialitäten (Fisch/ Fleisch/Vegetarisch), Salat- und Dessertvariationen inklusive ausgewählter Softgetränke, Wein und Bier. Übernachtung in Innenkabinen mit Dusche/WC.   3. Tag Winterlandschaft Finnland Genießen Sie am Morgen die weiten Ausblicke auf die Ostsee und lauschen Sie dem Knacken des Eises, wenn die Fähre durch die Eisschollen auf der Ostsee vor der finnischen Hauptstadt fährt. Angekommen in Vuosaari fahren Sie mit dem Bus nach Helsinki. Beginn einer 3-stündigen Stadtrundfahrt in Helsinki wobei Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten u.a. den Senatsplatz mit der Domkirche, der Universität und dem Regierungspalais, die Uspenski-Kathedrale mit ihren vergoldeten Zwiebelkuppeln, die berühmte in einen Felsen gesprengte Tempelkirche, das Sibelius-Denkmal, die Finlandia-Halle, das neue Opernhaus, das Olympiastadion, das Parlament und vieles mehr in der finnischen Hauptstadt kennenlernen. Abendessen im Hotel in Helsinki   4. Tag Helsinki und Umgebung Fahrtr nach Nuuksio (ca. 45 Min). Der Rentierpark im Nuuksio Nationalpark liegt in der Nähe von Helsinki. Nuuksio Nationalpark ist ein bemerkenswertes Naturschutzgebiet in der Region Helsinki, mit einer faszinierenden Artenvielfalt, unter anderem einer großen Population des europäischen Gleithörnchens. Sie besichtigen die Rentiere, wobei man die Tiere auch füttern und Fotos machen kann. Dann steht eine Kaffeepause (Kaffee und Gebäck) im Kota (lappische Zelt) am offenen Feuer im Programm. Anschließend geht es wieder nach Helsinki, Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag bringt Sie unser Bus zurück an Bord, die Sauna ist bereits geheizt… Wir verlassen um 17:00 Uhr wieder Helsinki und genießen die Fahrt auf der Ostsee, die je nach Wetterlage eine Eisdecke zu bieten hat. Zum Abendessen (inkl. Getränke) treffen wir uns dann wieder im Restaurant. Übernachtung in der gebuchten Kabinenkategorie.   5.Tag Heimreise Heute erwartet Sie noch ein entspannender Tag an Bord mit allen Angeboten auf dem Schiff. Ob Sie die Erlebnisse der Reise ruhig Revue passieren lassen, sich in der Sauna erholen oder letzte Souvenirs für daheim kaufen, Ihr Schiff bietet Ihnen viele Möglichkeiten. Bedienen Sie sich tagsüber wieder nach Herzenslust am Brunch-Buffet und vor der Ankunft in Travemünde am Abend-Buffet. Viel zu schnell geht diese Reise am späten Abend vorüber und Sie erreichen Hannover gegen Mitternacht.
mehr...
31.05. - 02.06.2019 (3 Tage) - Spreewald & mehr
31.05. - 02.06.2019 (3 Tage)
Im Spreewald bildet die Spree ein zauberhaft es Labyrinth aus schmalen Wasserarmen, die das Land in unzählige kleine Inseln aufteilen. Die wenigen Straßen der Region führen über zahllose bucklige Brücken. So ist es kein Wunder, dass die gesamte Bevölkerung noch heute mit den flachen, schmalen Spreewaldkähnen herumstakst. Traditionen werden hier nicht nur beibehalten sondern gepflegt.
1. Tag: Cottbus Anreise nach Potsdam wo Sie bereits von Ihrer Reiseleitung erwartet werden. Diese wird Ihnen die Metropole vorstellen. Weiterfahrt nach Cottbus zum Hotel. Abendessen im Hotel. Die zentrale Lage Ihres 4-Sterne Hotels ermöglicht es Ihnen nach dem Abendessen noch einen Spaziergang durch Brandenburgs Metropole Cottbus zu machen. 2. Tag: Spreewald Eine Fahrt auf den romantischen Spreefließen, durch urwüchsige Wälder, üppige Flora und Fauna, vorbei an schilfgedeckten Bauernhäusern,offenbart Ihnen die wahre Schönheit dieser Landschaft. Die Fährmänner erzählen interessante Anekdoten aus der Zeit, als die Post noch per Kahn zugestellt wurde. Sie fahren ab Burg zu dem bekannten historischen Gasthaus "Polenzschenke". Dort besteht die Möglichkeit zum Mittagessen. Rückfahrt zum Hotel und Zeit zur Regeneration. Am frühen Abend fahren Sie nach Lübbenau. Von dort bringt Sie die Mollybahn in das Museumsdorf Lehde. Sie werden zu einem Spreewald-Buffet mit Unterhaltung erwartet. Ihr Wirt begrüßt Sie in einem individuell eingerichteten Gasthaus. Die bis ans Wasser reichende Außenterrasse ist spreewaldtypisch gestaltet, überdacht und beheizbar. In original Spreewälder Holzkähnen laden gedeckte Tische zum Verweilen ein. Die Spreewälder Küche bietet eine Vielfalt an traditionellen Fisch-, Wild- und Fleischgerichten, die nach alten Rezepten zubereitet werden. Besonders beliebt sind die Köstlichkeiten rund um die Gurke, aber auch die einzigartigen Spreewald-Buffets, die zu den Abendveranstaltungen angeboten werden. Gegen 21.00 Uhr werden Sie in beleuchteten Kähnen nach Lübbenau zurückgebracht, kurze Fahrt mit der Mollybahn bis zum Busparkplatz. Weiterfahrt mit dem Bus in Ihr Hotel. 3. Tag: Park Branitz Bevor Sie heute den Park Branitz entdecken, werden Sie bei einem Stadtrundgang Cottbus näher kennen lernen. Der bei Cottbus gelegene Park ist Lebens-, Alters- und Meisterwerk des exzentrischen Gartengestalters Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871). Nichts lässt ahnen, dass dieses Idealbild der Natur auf Grundlage einer einstmals ebenen, kargen und teilweise ausgeräumten Agrarlandschaft angelegt wurde. Aus diesem Nichts geschaffene, fein geschwungene Erdmodellierungen, elegant geführte Seen- und Wasserläufe und in Vollendung gestaltete Gehölzkompositionen zeigen Branitz als Klimax der Entwicklung der Landschaftsgartenkunst und verschaffen ihm zu Recht den Stand eines Gartendenkmals von internationalem Rang.
mehr...
30.08. - 01.09.2019 (3 Tage) - Spreewald & mehr
30.08. - 01.09.2019 (3 Tage)
Im Spreewald bildet die Spree ein zauberhaft es Labyrinth aus schmalen Wasserarmen, die das Land in unzählige kleine Inseln aufteilen. Die wenigen Straßen der Region führen über zahllose bucklige Brücken. So ist es kein Wunder, dass die gesamte Bevölkerung noch heute mit den flachen, schmalen Spreewaldkähnen herumstakst. Traditionen werden hier nicht nur beibehalten sondern gepflegt.
1. Tag: Cottbus Anreise nach Potsdam wo Sie bereits von Ihrer Reiseleitung erwartet werden. Diese wird Ihnen die Metropole vorstellen. Weiterfahrt nach Cottbus zum Hotel. Abendessen im Hotel. Die zentrale Lage Ihres 4-Sterne Hotels ermöglicht es Ihnen nach dem Abendessen noch einen Spaziergang durch Brandenburgs Metropole Cottbus zu machen. 2. Tag: Spreewald Eine Fahrt auf den romantischen Spreefließen, durch urwüchsige Wälder, üppige Flora und Fauna, vorbei an schilfgedeckten Bauernhäusern,offenbart Ihnen die wahre Schönheit dieser Landschaft. Die Fährmänner erzählen interessante Anekdoten aus der Zeit, als die Post noch per Kahn zugestellt wurde. Sie fahren ab Burg zu dem bekannten historischen Gasthaus "Polenzschenke". Dort besteht die Möglichkeit zum Mittagessen. Rückfahrt zum Hotel und Zeit zur Regeneration. Am frühen Abend fahren Sie nach Lübbenau. Von dort bringt Sie die Mollybahn in das Museumsdorf Lehde. Sie werden zu einem Spreewald-Buffet mit Unterhaltung erwartet. Ihr Wirt begrüßt Sie in einem individuell eingerichteten Gasthaus. Die bis ans Wasser reichende Außenterrasse ist spreewaldtypisch gestaltet, überdacht und beheizbar. In original Spreewälder Holzkähnen laden gedeckte Tische zum Verweilen ein. Die Spreewälder Küche bietet eine Vielfalt an traditionellen Fisch-, Wild- und Fleischgerichten, die nach alten Rezepten zubereitet werden. Besonders beliebt sind die Köstlichkeiten rund um die Gurke, aber auch die einzigartigen Spreewald-Buffets, die zu den Abendveranstaltungen angeboten werden. Gegen 21.00 Uhr werden Sie in beleuchteten Kähnen nach Lübbenau zurückgebracht, kurze Fahrt mit der Mollybahn bis zum Busparkplatz. Weiterfahrt mit dem Bus in Ihr Hotel. 3. Tag: Park Branitz Bevor Sie heute den Park Branitz entdecken, werden Sie bei einem Stadtrundgang Cottbus näher kennen lernen. Der bei Cottbus gelegene Park ist Lebens-, Alters- und Meisterwerk des exzentrischen Gartengestalters Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871). Nichts lässt ahnen, dass dieses Idealbild der Natur auf Grundlage einer einstmals ebenen, kargen und teilweise ausgeräumten Agrarlandschaft angelegt wurde. Aus diesem Nichts geschaffene, fein geschwungene Erdmodellierungen, elegant geführte Seen- und Wasserläufe und in Vollendung gestaltete Gehölzkompositionen zeigen Branitz als Klimax der Entwicklung der Landschaftsgartenkunst und verschaffen ihm zu Recht den Stand eines Gartendenkmals von internationalem Rang.
mehr...
Sortieren nach
Relevanz 
nach oben